Junger asiatischer Chinese mit T-Shirt steht über isoliertem weißem Hintergrund Berührender schmerzhafter Hals, Halsschmerzen wegen Grippe, Verstopfung und Infektion

Schilddrüsenprobleme können von Anfang an kompliziert und heikel sein. Schon der erste Bluttest kann für die meisten Ärzte schwierig zu übersetzen sein, und die vielen Behandlungsmöglichkeiten können überwältigend sein.

Alternative Behandlungsmethoden Hypothyreose

Die Schilddrüse ist eng mit der Funktionsweise des menschlichen Körpers verbunden, von wörtlichen Bewegungen bis hin zu Stimmungen und Gefühlen. Bei richtiger Behandlung kann das Schilddrüsenproblem oft gelöst werden. In einigen Fällen weisen Patienten jedoch immer noch Anzeichen einer Schilddrüsenerkrankung auf, auch wenn ihre Untersuchungsergebnisse behaupten, dass es ihnen gut geht.

Es gibt zahlreiche andere Möglichkeiten zur Behandlung eines Schilddrüsenproblems, wobei ein Gambit ganzheitlicher und nicht traditioneller Entscheidungen durchlaufen wird.

Natürlich gilt Bewegung als ein gängiges "Heilmittel", um Schilddrüsenprobleme zu vereiteln. Auch die Ernährung kann das besondere Wohlbefinden der Schilddrüse beeinträchtigen. Viele glauben, dass der Verzehr von Sojaprodukten die Schilddrüsenfunktion negativ beeinflussen könnte. Umgekehrt glauben viele, dass der Zusatz von Kokosnussöl in der Ernährung Schilddrüsenprobleme heilen kann.

Tatsächlich gibt es absolut keine Einheitsgröße für alle Schilddrüsenbehandlungen, die garantiert funktioniert. Schilddrüsenprobleme können durch viele verschiedene Elemente hervorgerufen werden und verschiedene Körper unterschiedlich betreffen. Auch wenn eine Änderung der Bewegungs- und Ernährungsgewohnheiten hilfreich sein und einen großen Beitrag zur allgemeinen Gesundheit leisten kann, ist es wichtig, die unterschiedlichen Perspektiven zu berücksichtigen, die die verschiedenen Behandlungen haben können. Allein die Suche nach einem Arzt oder einer medizinischen Fachkraft, die Ihnen hilft zu verstehen, was mit Ihrer speziellen Schilddrüse los ist, kann einen großen Unterschied machen.

Regelmäßige Ärzte verschreiben oft eine Art T4-Schilddrüsenhormon. Die Schilddrüse bildet auf natürliche Weise zwei Arten von Schilddrüsenhormonen, die als T3 und T4 bekannt sind. Viele Ärzte lehnen T3 ab. Viele Alternativmediziner denken, dass T3 der Schlüssel sein könnte, weil es das Haupthormon ist, das die Schilddrüse produziert.

Beide Hormonarten können, wenn sie verschrieben werden, Risiken aufweisen. Die Schilddrüse soll den Hormonspiegel auf natürliche Weise ausgleichen, und wenn Mengen durch Verschreibung korrigiert werden müssen, kann das Gleichgewicht optimiert werden. Das häufigste Risiko bei dieser Art von verschreibungspflichtigen T3- oder T4-Medikamenten können herzbedingte Komplikationen sein, die von Herzinfarkt bis zu abnormalen Herzrhythmen reichen.

Viele Pflegepersonen werden zunächst versuchen, die Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten zu korrigieren, damit die Schilddrüse versuchen kann, sich selbst besser zu versorgen. Neben gesunder, natürlicher Nahrung und ständiger Bewegung können bestimmte Vitamine und Mineralien zu den täglichen Ritualen hinzugefügt werden.

Jede Schilddrüse ist so unterschiedlich wie die individuellen Ursachen und Folgen des jeweiligen Schilddrüsenproblems. Es ist ideal, sich mit einem Mediziner zusammenzutun, der sich mit Schilddrüsenproblemen auskennt, und die Vielzahl von Alternativen zu prüfen, bevor man sich auf den Weg zur Wiederherstellung und Wiedererlangung der Gesundheit begibt.