Braune Flasche mit leerem Etikett darauf, reife rote Äpfel auf dem weißen Tisch vor weißer Wand

Es lohnt sich auf jeden Fall, sich mit Hausmitteln gegen Hefepilzinfektionen zu befassen, da sie wahrscheinlich keine Nebenwirkungen verursachen, die durch Medikamente möglich sind. Einige der verschiedenen Hausmittel sind Ihnen vielleicht schon bekannt, während andere weniger bekannt sind. Es gibt auch homöopathische Heilmittel, die in der Regel ziemlich sicher sind.

Hefe-Infektion

Wenn Sie anfällig für Hefe-Infektionen sind, sind pflanzliche Heilmittel auf jeden Fall einen Blick wert, da es wahrscheinlich ist, dass sie die Ergebnisse bieten, die Sie wollen, ohne eine der Nebenwirkungen, die durch die Einnahme von Medikamenten zur Behandlung von Hefe-Infektionen möglich sind. Außerdem können Sie feststellen, dass der Candida albicans Organismus eine Immunität gegen Medikamente entwickeln kann. Für Hefepilzinfektionen sind die natürlichen Heilmittel breit gefächert und vielfältig. Einige sind Ihnen vielleicht schon bekannt, andere wiederum weniger. Zusätzlich gibt es einige homöopathische Mittel, die Sie vielleicht ausprobieren möchten. Diese sind extrem sauber und sicher.

Zu vermeidende Dinge

Wenn man mit einer Hefepilzinfektion zu tun hat, gibt es bestimmte Praktiken, die man am besten unterlässt. Zu den besten Hausmitteln gehört es, die tägliche Ernährung zu überarbeiten. Es ist ideal, Bier und andere fermentierte Getränke wegzulassen und den Alkoholkonsum insgesamt zu reduzieren. Kaffee kann auch schlecht für eine Hefe-Infektion sein. Verarbeitete Lebensmittel sind nicht hilfreich und verarbeiteter Zucker ist extrem schlecht, da sich die Hefe davon ernährt. Eine weitere Sache, die man vermeiden sollte, sind eng anliegende Kleidungsstücke und Unterhosen, die die Bedingungen (warm, feucht) fördern, die es dem Candida Albicans Organismus erlauben, zu wachsen und sich auszubreiten.

Was ist zu tun?

Wenn sich eine Hefepilzinfektion bereits schnell ausgebreitet hat, reichen Vermeidungsmaßnahmen möglicherweise nicht aus, um das Problem zu bekämpfen. Es gibt jedoch verschiedene Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um die Krankheit zu bekämpfen, also machen Sie sich keine Sorgen. Apple Apfelessig ist eines der häufigsten Hausmittel. Ein Einweichen in einer Wanne mit einer Tasse des hinzugefügten ist sicher eine große Erleichterung.

Teebaum Öl ist ein weiterer Favorit der Hausmittel für Hefe-Infektion. Nehmen Sie einfach einen Tampon und geben Sie ein paar Tropfen Teebaumöl hinein, wie gewohnt. Sie könnten dies zweimal täglich tun wollen, so dass es in für etwa zwanzig Minuten jedes Mal. Sie können sogar einen sofort drin lassen, um Ihnen beim Schlafen zu helfen.

Ein weiteres Haus Hefe-Infektion Heilmittel ist Joghurt. Stellen Sie sicher, dass die Sorte, die Sie verwenden, aktive Kulturen enthält und zuckerfrei ist. Sie sind sicher, viel Linderung zu bemerken, wenn Sie dies auf die Vagina mehrmals täglich anwenden. Honig kann auf genau die gleiche Weise empfohlen werden, aber bedenken Sie, dass raffinierter Zucker schlecht ist. Suchen Sie nach Honig, der arm an Saccharose ist und keinen zusätzlichen Zucker enthält.

Es wird sicherlich helfen, wenn Sie Ihre Aufmerksamkeit auf den Lebensstil drehen. Viele Männer und Frauen finden Yoga wirklich effektiv innerhalb eines Hauses Hefe-Infektion heilen. Yoga nutzt Techniken, um Angst zu reduzieren, die Körperhaltung zu verbessern, Giftstoffe zu beseitigen und eine allgemeine gute Gesundheit zu erhalten. Geistiges und körperliches Wohlbefinden aus dem Üben von Yoga erreicht kann ein wertvoller Teil der Bekämpfung von Hefe-Infektion bilden.

Endlich

Berücksichtigen Sie alle besonderen Umstände in Bezug auf Ihre Gesundheit. Sie können in Erwägung ziehen, die Verhütungsmethode zu beenden oder zu ändern, um zu sehen, wie sich das auf Ihre Gesundheit auswirkt. Auch wenn Sie Diabetiker sind, sollten Sie untersuchen, welche Rolle dies spielt. Der Blutzuckerspiegel sollte sorgfältig kontrolliert werden.