Yerba Mate in Kürbis-Kalebasse mit Bombilla. Traditioneller lateinamerikanischer Kräutertee in Mate-Kalebasse mit spezieller Mate-Trinkhalm-Bombilla.

Hält Yerba Mate Krebs auf oder fördert es ihn? Dieses Getränk ist für seine gesundheitsfördernden und krebsvorbeugenden Eigenschaften bekannt, doch jüngste Studien deuten auf das Gegenteil hin. Während Studien durchgeführt wurden, um die Kapazität des Getränks zu verbessern, haben Studien herausgefunden, dass es auch zu möglichen Schäden für den Körper führen kann.

Yerba Mate

Dieser uralte Favorit wurde mit bestimmten Krebsarten wie Mund- und Speiseröhrenkrebs in Verbindung gebracht. Einige Studien deuten darauf hin, dass dies auf die Temperatur zurückzuführen sein könnte, bei der Yerba Mate konsumiert wird. Da dieses Getränk traditionell in sehr heißem Wasser genossen wird, könnte es Probleme verursachen, da jedes Getränk, das bei hohen Temperaturen konsumiert wird, die Schleimhäute von Mund und Speiseröhre schädigen kann. Auch wenn dies nur auf Krebserkrankungen der Schleimhäute zutrifft, gibt es zusätzliche Befürchtungen, dass bestimmte Krebsarten wie Lungenkrebs und Non-Hodgkins-Lymphome auch auf den Konsum von Yerba Mate zurückzuführen sein könnten.

Forschung

Many of the food and beverages we consume contain polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs), which, in massive quantities, are carcinogenic, or cancer-causing. Researchers have discovered that yerba mate has substantial amounts of PAHs. Moreover, traditional preparations of drinking this beverage place us in a greater risk of developing cancer. Since the conventional manner is brewing the leaves in a gourd and using the very same leaves repeatedly, there’s a higher probability of getting more PAHs from it, in contrast to single brewing and brewing the leaves.

Eine weitere Vermutung ist, dass die Art der Verarbeitung der Blätter und die Rauchtrocknung der Blätter. Bei diesem Verfahren entstehen mehr PAK in den Blättern. Der PAK-Gehalt in den Blättern kann durch Lufttrocknung erheblich verringert werden. Studien zeigen, dass der PAK-Gehalt im Vergleich zu rauchgetrockneten Blättern um bis zu 80% gesenkt werden kann.

Nutzen für die Gesundheit

However, regardless of the studies conducted on yerba mate and cancer, it’s continued to be promoted by its own health benefits. This brewed beverage contains caffeine, a central nervous system stimulant. It contains vitamins and minerals and also has antioxidant properties. So again, although one study says it might be a bad thing to take into your body, yet another one is saying that there are positive side effects to consume this yummy treat.

Schlussfolgerung

Whatever you consider the study on yerba mate, it’s good to bear in mind that everything we consume should be in moderation. If you’re a yerba mate drinker, be certain you observe practices that decrease its carcinogenic amounts and drink an assortment of other drink that gives you the exact same health benefit at a lower health risk. You must always be changing the fluids you choose in and moderation is obviously the secret to everything in life. Too much of something will nearly always have a negative effect on your life, and this drink is no exception to this rule. Although some studies have demonstrated that there’s a potential link between this beverage and other cancer risks there also have been other studies which have shown it to have beneficial properties for the health; so ultimately it’s your decision to ascertain what your feelings are seeing this beverage.