Akupunkturdruckpunkte befinden sich überall am Körper. Dies sind extrem kleine Regionen des Körpers, die auf die Stimulation reagieren werden. Bei der Analyse der Akupunktur geht man davon aus, dass eine Lebenskraft oder Lebensenergie namens Qi durch den Körper fließt. Wenn Sie krank werden, Gesichtsschmerzen haben oder sich einfach nicht wohl fühlen, dann liegt das daran, dass der natürliche Fluss des Qi durch den Körper herausgefordert, verändert oder unterbrochen wurde. Um die Gesundheit in Ihrem Körper wiederherstellen zu können, müssen Sie die Krankheit beseitigen und den Fluss wieder herstellen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden oft Akupunkturpunkte eingesetzt.

Was sind Druckpunkte?

Auf Ihrem Körper befinden sich Hunderte von Akupunkturpunkten. Diese Punkte können auf Meridianen gefunden werden. Meridiane sind in der Tat miteinander verbundene Punkte, die im ganzen Körper funktionieren und mit bestimmten Organen oder Körperteilen korrelieren. Neben diesen auf Meridianen basierenden Faktoren sind Akupunkturdruckpunkte unterschiedlich um den Körper herum angeordnet. Wenn Sie zu einem Akupunkteur gehen, wird dieser die richtigen Akupunkturdruckpunkte anvisieren, je nach der Körperregion, die Hilfe benötigt.

Akupunkturdruckpunkte sind spezifisch und können nicht willkürlich verwendet werden. Vielmehr geht die Wissenschaft, die dahinter steht, etwa 3000 Jahre auf die alten chinesischen Lehren und die Medizin zurück. Diese Punkte werden bei verschiedenen Arten der Akupunktur verwendet, wie z.B. bei der Laserakupunktur, der Sonopunktur und sogar bei der Akupressur, wobei jeder dieser Punkte einen anderen Dreh auf die Art und Weise bietet, wie das Verfahren beendet wird.

Wie können sie helfen?

Mit der richtigen Technik der Stimulation helfen Akupunkturdruckpunkte dabei, den Qi-Fluss in Ihrem Körper wieder herzustellen, und helfen Ihnen so, die Krankheit oder den Zustand, mit dem Sie konfrontiert sind, zu überwinden. Akupunkteure sind so ausgebildet, dass sie wissen, wie sie diese Punkte erhalten und welchen Vorteil sie haben werden, wenn sie stimuliert werden. Wenn Sie beispielsweise Kopfschmerzen haben, ist es wichtig, die perfekten Druckpunkte zu stimulieren, um den Schmerz im Kopf zu lindern. Das bedeutet aber nicht, dass die verwendeten Akupunkturdruckpunkte auf Ihrem Kopf liegen. Da das Qi auf einem nicht enden wollenden Weg durch den Körper fließt, ist es notwendig, die jeweiligen Stimulationsfaktoren zu finden, auch wenn sie auf der anderen Seite des Körpers zu finden sind.

Es gibt viele Arten von Akupunkturdruckpunkten. Die Kategorien helfen, die Einsatzmöglichkeiten der Akupunktur aufzuzeigen. Zu den am häufigsten verwendeten Ansätzen gehört das Fünf-Punkte-Transport-System. Andere umfassen die Fünf-Punkte-Phasen, Xi-Cleft, Back-shu, Lou-connecting und viele andere. Fachleute verwenden diese Klassen, um sich ein Bild davon zu machen, wie die Erkrankung zu behandeln ist und welche Methode, die von Vorteil sein wird, anzuwenden ist.

Vorheriger ArtikelLeistungsstarke chiropraktische Behandlung von Golf-Verletzungen
Nächster ArtikelVorsicht! Arthritis-Symptome sollten nie ignoriert werden