Familie mit Tochter beim Händchenhalten auf dem Feld in den Bergen

Oft erleben Menschen einen unerträglichen Schmerz, wenn sie einfach etwas ganz Unkompliziertes tun, und sie verstehen nicht, warum. Wenn dies auftritt, ist die wahrscheinlichste Diagnose Ischias.

Wie können Sie Sciatica identifizieren?

Ischias ist eine Erkrankung, bei der der so genannte Ischiasnerv durch eine Entzündung beeinflusst wird. Dieser bedeutende Nerv befindet sich an der Basis der Wirbelsäule und verläuft bis zum Gesäßbereich und zu verschiedenen Bereichen des Beins und des Fußes.

Normalerweise werden die Indikatoren nur auf einer Seite des Körpers wahrgenommen und können von einem brennenden Gefühl oder Kribbeln bis hin zu einem starken Schmerz reichen, der sich über die zuvor genannten Bereiche erstreckt. Es ist möglich, dass der Ischiasnervenschmerz manchmal an beiden Beinen vorhanden ist.

Das ist es, was viele Patienten beunruhigt, weil sie nicht verstehen, was vor sich geht. Der Schmerz des Ischiasnervs kann so stark sein, dass sie sogar befürchten, verkrüppelt zu werden.

Andere Symptome

Zusätzlich zu den Schmerzen, die manchmal ziemlich stark sind, kann ein Ischias-Patient Muskelermüdung, Taubheit und Schwierigkeiten bei der Kontrolle oder Bewegung der Beine erleiden. Es ist sehr wichtig, die Symptome genau zu identifizieren, da die Behandlungen des Ischiasnervenschmerzes je nach Ursprung des Schmerzes selbst variieren.

Es gibt eine Reihe von unterschiedlichen Ursachen für Ischiasbeschwerden, die von Arthritis bis zu einem Bandscheibenvorfall und von einem Abszess bis zu einem eingeklemmten Nerv reichen. Glücklicherweise ist Ischias fast immer nicht schwer zu heilen.

Häufigste Heilung

Die häufigste Heilung von Ischiasnervenschmerzen besteht darin, den Druck auf die Nervenwurzel durch Operationen, Medikamente oder natürliche Verfahren zu lindern. Wenn Sie eine Operation verhindern müssen, gibt es viele natürliche Mittel gegen Ischiasnervenschmerzen. Als Alternative können Sie eine Kombination aus medizinischen und natürlichen Behandlungen ausprobieren, zu denen häufig körperliches Training und Dehnungsübungen gehören.

Bei einem akuten Ischiasanfall ist es in den ersten Tagen weitaus besser, sich ins Bett zu legen, um eine Reizung des Ischiasnervs durch Aufstehen und Hinlegen zu vermeiden.

Auch hilfreich

Warme Badezimmer sind zumindest vorübergehend ein Schmerzmittel für Ischiaskranke. Es ist jedoch weitaus besser, sie zu meiden, wenn der Ischiasnervenschmerz auf eine Entzündung zurückzuführen ist, da die Entzündung durch eine längere Hitzeeinwirkung verstärkt wird - und die Schwellung ebenfalls zunimmt.

Eine beliebte Behandlung ist die Verwendung von Eispackungen um den schmerzenden Bereich herum für fast 20 Minuten. Diese Behandlung könnte alle 2 Stunden wiederholt werden und ist zwar nicht so angenehm, aber sie wird die Schwellung stark reduzieren.

Ein weiteres wirksames System, um den Ischiasnervenschmerz zumindest kurzzeitig zu lindern, ist die Verwendung von Mineraleis.

Massage-Therapie

Es kann sehr vorteilhaft sein, eine Operation zu vermeiden und Ihre Wirbelsäule für längere Zeit besser auszurichten. Zu diesem Zeitpunkt werden leichte Übungen recht effektiv sein und sind Dehnungsübungen. Das Ziel der körperlichen Aktion ist es, eine Versteifung Ihrer Muskeln zu verhindern.

Es gibt weitere alternative Heilmittel, die bei der Behandlung des Ischiasnervenschmerzes hilfreich sein können: Es gibt eigentlich eine ganze Reihe von Methoden wie Akupunktur, Biofeedback, Akupressur, geführte Bilder, pflanzliche Heilmittel, Homöopathie usw.

Und hier kommen wir zum letzten Ausweg, dem chirurgischen Eingriff, bei dem der Abschnitt der Bandscheibe entfernt wird, der die Schmerzen des Ischiasnervs verursacht. Dies ist ein extremes Heilmittel, das nur dann versucht werden sollte, wenn der Ischiasschmerz zu stark ist und nichts ihn lindern kann.