Frischer Ingwer auf grauer Küchenarbeitsplatte

Der lateinische Name für Ingwer ist Zingeber Officinale. Es ist ein sehr schmackhaftes und aromatisches Gewürz. In der asiatischen Kultur wird Ingwer traditionell für medizinische Zwecke verwendet. Er wird verwendet, um Übelkeit zu behandeln, den Appetit zu steigern, Körpergeruch zu bekämpfen und die Transpiration zu fördern.

Vorteile von Ingwer

In der indischen Kultur wird Ingwer auch für medizinische Zwecke verwendet. Das Kraut wird zur Behandlung von Arthritis eingesetzt. Es hat sich gezeigt, dass das Kraut die Produktion von Zytokinen hemmt, die mit Schmerzen und Entzündungen verbunden sind. Ingwer hilft bei Gelenkschmerzen, indem er den Blutfluss anregt. Auch bei anderen Erkrankungen, die mit Schmerzen und schlechter Durchblutung einhergehen, kann Ingwer hilfreich sein, z. B. beim Reynaud-Syndrom und bei rheumatoider Arthritis.

Heutzutage

In unserer modernen Welt lindert Ingwer immer noch Übelkeit und kann bei einer Reihe von Menschen die Reisekrankheit lindern. In hohen Dosen kann er sogar helfen, die mit der Chemotherapie verbundene Übelkeit zu lindern. Er hilft, das Herz zu schützen, den Cholesterinspiegel zu senken und Schlaganfällen vorzubeugen, indem er die Verklumpung und Ansammlung von Blutplättchen in den Arterien verhindert, die zu Blutgerinnseln und Atherosklerose führen können.

Ingwer lindert auch die Symptome im Verdauungstrakt. Dazu gehören Blähungen, Verdauungsstörungen, Durchfall und Menstruationsbeschwerden. Obwohl das Gedächtnis nicht Teil des Verdauungstrakts ist, kann Ingwer bei einer Reihe von Menschen helfen, das Gedächtnis wiederzubeleben.

Eigenschaften der medizinischen Ingwerwurzel

Das Ingwerkraut ist vor allem für seine Fähigkeit bekannt, Übelkeit, Reisekrankheit und Verdauungsstörungen zu lindern, und darüber hinaus hilft es bei anderen Verdauungsproblemen. Um die Wahrheit zu sagen, ist das Kraut erwiesenermaßen besser als Medikamente gegen Übelkeit, und die große Sache ist, dass Sie nicht die negativen Nebenwirkungen, dass viele westliche Medikamente bieten Ihnen. Aufgrund dessen, was wir gesagt haben, ist das Ingwerkraut ein wirksames Hilfsmittel bei morgendlicher Übelkeit und Brechreiz. Neuere Studien haben außerdem ergeben, dass das Ingwerwurzelkraut den Cholesterinspiegel im Blut senken kann und die Blutgerinnung verringert. Ingwer hat eine Struktur im Kraut, die der von Aspirin ähnelt, weshalb es die Fähigkeit hat, das Blut zu verdünnen.

Zu den weiteren Vorteilen von Ingwer gehören seine Verwendung als Antibiotikum, ein extrem starkes Antioxidans (das freie Radikale aufspürt, die ansonsten gesunde Zellen schädigen würden), sowie entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften im Kraut selbst. Aus diesem Grund wurde das Kraut zur Behandlung von Arthritis und körperlichen Schmerzen eingesetzt. Ingwer hilft bei Erkältungen, Grippe und Allergien.

Wie Sie aus den obigen Ausführungen ersehen können, hat Ingwer viele positive Aspekte und gehört wahrscheinlich zu den beliebtesten und am häufigsten verwendeten Kräutern unter allen Kräutern. Wir verwenden und empfehlen Ingwer jeden Tag.

Vorsichtsmaßnahmen

Das Fantastische ist, dass Ingwer keine bekannten ernsthaften Nebenwirkungen hat, und das Kraut gilt als sehr sicheres Kraut in der Einnahme. Allerdings sollten Verbraucher wissen, dass es bei manchen Menschen Sodbrennen verursachen kann. Wenn diese Art von Nebenwirkung auftritt, sollten Sie die Dosis verringern oder die Einnahme des Krauts beenden.

Darüber hinaus gibt es einige Dinge, auf die man achten sollte, wenn man das Kraut verwenden möchte. Schwangere Frauen sollten ihren Arzt konsultieren, da Ingwer nachweislich die Gebärmutterkontraktionen anregt. Diejenigen, die Blutverdünner, Barbiturate, Betablocker, Insulin oder andere Diabetiker-Medikamente einnehmen, sollten ebenfalls ihren Arzt konsultieren. Ingwer kann die Wirkung einer Reihe dieser Medikamente verstärken.

Es hat sich gezeigt, dass Ingwer die Aufnahme von Eisen und fettlöslichen Vitaminen aus der Nahrung beeinträchtigt. In höheren Dosen kann er Magenverstimmungen verursachen und muss zwei Wochen vor einem chirurgischen Eingriff abgesetzt werden.

Schlussfolgerung

Da Ingwer eine weit verbreitete Verwendung und eine lange Geschichte der Einnahme hat, sind wir der Meinung, dass die Ingwerwurzel ein wirksames und sicheres Kraut ist, über das man bei der Aufnahme von Nährstoffen nachdenken sollte.

      • Versuchen Sie, ein Ingwerwurzelpräparat zu kaufen, das mit standardisiertem Extrakt hergestellt wurde. Solche Extrakte enthalten Gingerole, die die aktiven Komponenten sind und dem Kraut seine medizinische Wirksamkeit verleihen. Ohne diese gibt es keinen therapeutischen Nutzen, und das ist der Grund, warum viele Kräuter, die in Form von Ergänzungsmitteln erhältlich sind, ziemlich nutzlos sind, obwohl die Unternehmer Ihnen etwas anderes erzählen, damit Sie Ihr Geld für unnötige Produkte verschwenden.
      • Ein weiterer Vorteil der Verwendung von standardisierten Extrakten ist, dass sie sicherstellen, dass Sie die gleiche Dosis von einer Kapsel zur nächsten erhalten.
      • Wenn Sie noch nicht viel über standardisierte Extrakte wissen und die Bedeutung der Arbeit mit diesen Extrakten verstehen möchten, dann empfehlen wir Ihnen, sich auf unserer unten stehenden Seite näher damit zu befassen.
      • Die Dosierung von Ingwer reicht von 25 mg bis 100 mg. Für eine optimale Gesundheitsfürsorge sind niedrigere Dosen besser; bei akuten Verdauungsproblemen können höhere Dosen als hilfreich angesehen werden.