Frauen, Freundinnen, Natur

Kräuter zur Gewichtsabnahme sind ein häufiges Gesprächsthema bei Frauen, die in den Wechseljahren sind. Der Gewichtsvorteil ist für viele Frauen in den Wechseljahren ein echtes Problem. Veränderungen des Hormonspiegels können die Energie reduzieren, den Appetit verbessern und zur Wassereinlagerung beitragen, was alles zu Übergewicht führen kann, insbesondere in der Mitte der Wechseljahre.

Kräuter für die Wechseljahre

Es gibt viele verschiedene mögliche Verfahren, um diese Gewichtsreduktion anzugehen, eines davon sind Kräuter für die Wechseljahre. Welche Kräuter am besten geeignet sind, ist umstritten, aber es gibt ein Paar, von dem man normalerweise annimmt, dass es die Symptome der Wechseljahre ausgleicht und ein positives Element beim Abnehmen sein könnte. Wie bei jedem Behandlungsprogramm sollten Sie vor der Einnahme von Kräutern oder Kräuterzusätzen immer mit Ihrem Arzt sprechen.

Zu den am häufigsten genannten Kräutern zur Gewichtsabnahme gehören Löwenzahn, Keksbeere, schwarze Johannisbeere und schwarzer Cohosh. Alle diese Kräuter werden seit vielen Jahren zur Linderung einer Reihe von Symptomen im Zusammenhang mit den Wechseljahren verwendet, und jedes dieser Kräuter kann auch bei der Gewichtsabnahme von Nutzen sein. Sie sollten in Maßen eingenommen werden, und Sie sollten auf die möglichen Nebenwirkungen achten, die sie verursachen können.

Löwenzahn

Löwenzahn ist ein bekanntes und dokumentiertes Diuretikum. Frauen in Europa setzen ihn seit Generationen zur Behandlung von Harnwegsinfektionen ein. Er ist auch eines der zahlreichen Kräuter zur Gewichtsabnahme in den Wechseljahren, da er hilft, die Wassergewichtsabnahme zu kontrollieren, ohne wichtige Nährstoffe genau zur gleichen Zeit in die Maschine zu spülen. Einige Personen haben allergische Reaktionen auf Löwenzahn erlebt, so dass etwas Vorsicht geboten ist.

Keuschbeere

Da ein Hormonungleichgewicht ein so grundlegender Bestandteil der Wechseljahre ist, gehört die Keuschelbeere zu den Hauptkräutern zur Gewichtsabnahme, da sie die Hormonproduktion direkt beeinflusst. Die Keuschbeere stimuliert die Produktion von Progesteron, das helfen kann, den Östrogenmangel während der Wechseljahre auszugleichen. Durch den Ausgleich des Hormonspiegels ist es möglich, den Appetit zu steigern und die Energie zu erhöhen, was die Einhaltung eines Gewichtsabnahmeprogramms erleichtern kann.

Schwarze Johannisbeere

Wie unter mehreren Kräutern zur Menopausentherapie ist die Schwarze Johannisbeere in zweierlei Hinsicht erfolgreich. Sie kann nicht nur dazu beitragen, die Wassergewichtszunahme zu regulieren, sondern enthält darüber hinaus Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren, die für die Hormonproduktion von grundlegender Bedeutung sind. Wenn Sie sicherstellen, dass Sie die richtige Menge dieser sehr wichtigen Nährstoffe erhalten, können Sie dazu beitragen, die Nebenwirkungen des Hormonungleichgewichts zu lindern, die zu einer Gewichtszunahme führen.

Schwarzer Cohosh

Schwarze Kohosh ist eines der umstritteneren Kräuter für die Gewichtsabnahme, aber es hat sich gezeigt, dass es einige der Symptome der Wechseljahre bekämpft, die zu einer Gewichtszunahme führen. Dinge wie Depressionen, Stimmungsschwankungen und Müdigkeit könnten durch die Einnahme von Black Cohosh gelindert werden, und die Linderung dieser Symptome kann zu mehr Energie und einer verminderten Neigung zum Überessen führen.

Schlussfolgerung

Kräuter allein können jedoch nicht alle Probleme, wie z.B. Abnehmen, heilen. Der beste Weg, um in jedem Lebensabschnitt abzunehmen, ist eine ausgewogene Ernährung und körperliche Bewegung. Aber während der Wechseljahre, wenn es für Frauen schwierig sein kann, die Auswirkungen von Hormonschwankungen zu bewältigen, könnte ein winziger natürlicher Boost genau das sein, was der Arzt verordnet hat.