Kurkumapulver und frische Kurkuma auf rustikalem Hintergrund. Frisches Bio-Gewürz

Das heutige Szenario bringt zahlreiche Gesundheitsprobleme mit sich, die zum Teil mit der Umweltverschmutzung und zum Teil mit einem hektischen Lebensstil zusammenhängen. Würden wir nicht gerne ein Mittel gegen die meisten, wenn nicht sogar gegen alle alltäglichen Gesundheitsprobleme finden, von denen sich viele später zu wichtigen Gesundheitsproblemen auswachsen? Kurkuma könnte eine solche Lösung sein.

Was ist Kurkuma?

Kurkuma ist eine Kräuterart und gehört zur Familie der Ingwergewächse. Es wird in Indien weit verbreitet angebaut. Allgemein bekannt als Haldi aus der Hindi-Sprache, ist eine weit verbreitete tropische Pflanze mit rot-gelben Blüten. Sie wird als Gewürz, Medikament und Farbstoff verwendet. In Indien ist sie ein fester Bestandteil der Nahrung. Es hat so viele medizinische Eigenschaften, dass man es ohne weiteres als das beste Kraut bezeichnen kann. Kurkuma kann viele Beschwerden heilen. Wenn Sie Kurkuma im Haus haben, bleibt der Arzt fern. Seine Bedeutung für das tägliche Leben ist in Indien seit jeher bekannt. Auch die Chinesen verwenden es zur Behandlung von Krankheiten. Im Unani (dem frühen persischen Medizinsystem) halten es die Hakeems (Heilpraktiker) für das sicherste Kraut. Erst in jüngster Zeit wird sich die moderne Wissenschaft dessen bewusst.

Natürliche Behandlungen

1-2 Löffel Kurkumapulver in einem Glas heißer Milch nach einer Verletzung hilft sehr bei der Linderung von Schmerzen und Schwellungen. Es wirkt sowohl bei inneren Verletzungen der Muskeln als auch der Knochen sehr gut. Es ist sehr gut für Bänder und Sehnen. Es wird als Salbe für Verletzungen verwendet, indem man Kurkuma, Stücke von Zwiebel und heißem Olivenöl, wobei ein Verband angelegt wird. Es ist ein ausgezeichnetes Wundheilmittel, da es entzündungshemmende und antibiotische Eigenschaften hat. Es ist ein wichtiger Bestandteil von Brandsalbe. Es hat blutstillende Eigenschaften und hilft bei der Verhinderung von Blutungen bei Verletzungen und ist außerdem sehr nützlich für Menschen, die unter Arthritis und Steifheit im Körper leiden. Kurkuma ist auch ein hervorragendes Medikament nach einer Operation, das die Schmerzen lindert und die Heilung beschleunigt. Es ist bei allen Blutkrankheiten hilfreich, da es das Blut reinigt, anregt und aufbaut. Aufgrund seiner Vorteile in Fällen, die mit Blut in Verbindung stehen, wird es besonders nach der Entbindung empfohlen. Kurkuma, das während des Menstruationszyklus eingenommen wird, kann bei der Beseitigung von Blutzucker helfen. Kurkuma schützt die Leber vor Cholesterin und Giftstoffen.

Kurkuma in Ritualen

Kurkuma gilt als so fromm, dass es ein fester Bestandteil von Hindu-Hochzeiten und anderen Ritualen ist. Die mit Mandelöl und Honig vermischte Kurkuma-Paste wird auf die Haut aufgetragen, um sie zu reinigen und zu nähren. Die Haut erstrahlt und alle Unreinheiten werden beseitigt, vor allem im Gesicht. Es hemmt alle Hautkrankheiten und ist aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften hilfreich bei Schuppenflechte.

Kurkuma und Lebensstil

Kurkuma hat einen sehr wichtigen Vorteil für den heutigen Lebensstil. Der Alkoholkonsum nimmt heutzutage immer mehr zu, was zu übermäßigem Fettabbau im Körper führt. Die Leber, deren Aufgabe es ist, giftige Substanzen zu neutralisieren und sich um das überschüssige Fett zu kümmern, wird selbst beeinflusst und kann daher ihre Aufgabe, die überflüssigen Fette auszuscheiden, nicht mehr erfüllen. Kurkuma, das mit Quarkwasser oder dem Rest des Wassers aus geronnener Milch eingenommen wird, kann zur Behandlung von Lebererkrankungen verwendet werden. Außerdem ist es gut für Anämie. Kurkuma wird zusammen mit Ghee (Butterschmalz) zur Behandlung von Husten und Erkältungen, Asthma und verstopfter Nase eingenommen. Es ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen eines der wichtigsten Probleme der Neuzeit - Hämorrhoiden. Eine Paste aus Knoblauch, Zwiebel und Olivenöl, die lokal in den Enddarmbereich eingeführt wird, ist nützlich. Sie kann innerlich eingenommen werden, um Blutungen zu verhindern. Kurkuma, zusammen mit Joghurt eingenommen, hilft gegen Durchfall.

Kurkuma senkt die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts, indem es verhindert, dass die Blutplättchen zusammenkleben. Kurkuma und Ghee, mit warmem Wasser eingenommen, ist ein gutes Hausmittel gegen Asthmaanfälle. Ebenso hilfreich ist es, wenn es zur Entstauung mit Milch gekocht wird. Kurkuma in Verbindung mit frischem Knoblauch ist ein Hausmittel gegen Infektionen der Atemwege.

Diese Anwendungen sind nur aus medizinischer Sicht. Es ist eine weitere Verwendung als Gewürz. Es ist eine sehr wichtige Zutat in jeder Küche in Indien. Es verleiht den Speisen Geschmack und Farbe.

Zusammenfassend

Kurkuma ist ein einzigartiges Hausmittel für viele moderne Krankheiten. Es kann Wunden heilen, Blut reinigen, der Leber helfen, sich zu erholen, Herzinfarkte verhindern, bei der Augenpflege helfen, Hautkrankheiten verbessern - die Liste ist endlos. Das Beste daran ist, dass Sie nicht danach suchen müssen. Normalerweise ist es direkt bei Ihnen zu Hause erhältlich - fertig für den Gebrauch. Kurkuma wird in Indien seit jeher als vielseitiges Hausmittel verwendet.

Es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass diese Informationen keinesfalls als Alternative zur Schulmedizin gedacht sind. Es ist immer eine gute Idee, den Gesundheitsdienstleister zu konsultieren.