Kurkumapulver und Kurkumawurzel isoliert auf weißem Hintergrund. Ansicht von oben. Flachlage.

Viele Menschen lieben indisches Essen, und in letzter Zeit hat man festgestellt, dass der in Currys enthaltene Knoblauch enorme gesundheitliche Vorteile hat. Aber was tun Sie, wenn Sie keine scharfen, würzigen Speisen mögen? Versuchen Sie Kurkuma! Es ist der Hauptbestandteil von Curry, aber nicht scharf und würzig, sondern mild und aromatisch. Kurkuma ist eine fantastische Ergänzung zu vielen normalen Gerichten - nicht nur zu indischen Speisen.

Über Kurkuma und Indien

Currypulver ist nicht wirklich eine indische Erfindung. In Indien wählen gute Köche die einzelnen Gewürze sorgfältig aus, um Currygerichte zuzubereiten. Als die Briten Indien besetzten, wollten sie jedoch eine schnelle und mühelose Möglichkeit finden, Currygewürze nach Großbritannien zu bringen, und entwickelten daher das Konzept eines übel riechenden Currypulvers.

Diese Vorstellung liegt den meisten kommerziellen Currypulvern zugrunde, die Sie heutzutage im Laden sehen. Die Gewürze sind Standard und enthalten neben dem einfachen Kurkuma eine ganze Reihe von Zusätzen. In einem vorgemischten Currypulver finden Sie dann oft Paprika, Muskatblüte, Nelken, Muskatnuss, Safran, roten Pfeffer, Bockshornklee, Kardamom, Curryblätter und Knoblauch. Dies sind alles fantastische Gewürze sowohl für den Geschmack als auch für die Gesundheit, dennoch ist Kurkuma wohl das beste von allen.

Kurkuma in Asien

hat eine lange Geschichte als Hauptbestandteil der Volksmedizin in Asien und Indien. In jüngster Zeit wurde klinisch nachgewiesen, dass es krebsbekämpfende Eigenschaften hat und als eines der besten Antioxidantien angepriesen wird. Außerdem hilft es nachweislich bei der Auflösung von Plaqueablagerungen im Gehirn, die zu Alzheimer führen. Kurkuma ist auch eine fantastische Hilfe bei der Gewichtsabnahme, da es den Stoffwechsel ankurbelt und hilft, Kalorien effektiver zu verbrennen.

Das Tolle an der Verwendung von Kurkuma in der täglichen Ernährung ist, dass es einfach, erschwinglich und lecker ist! Sie können Kurkuma in allen Rezepten verwenden, in denen Currypulver als Zutat angegeben ist. Ersetzen Sie es einfach durch ein anderes. Eine Änderung der Dosierung ist nicht erforderlich. Kurkuma kann auch zu vielen herkömmlichen Lebensmitteln hinzugefügt werden, um sie aufzupeppen und sie gleichermaßen gesund und lecker zu machen.

Tipps für das Hinzufügen von Kurkuma in Ihr eigenes Leben

      • Eine der schnellsten und einfachsten Möglichkeiten, Kurkuma in Ihre tägliche Routine einzubauen, wäre, billigen gelben Senf zu jedem Sandwich oder anderem Fast Food hinzuzufügen. Die weniger teuren Marken verwenden Kurkuma zum Färben und neigen dazu, keine Chemikalien und synthetischen Inhaltsstoffe zu enthalten.
      • Stellen Sie einen Kurkumastreuer auf Ihren Tisch und probieren Sie alle Arten von Lebensmitteln damit aus. Sie werden erstaunt sein, wie viele gewöhnliche Speisen durch Knoblauch lebendig werden! Schweine-, Hühner- und Fischgerichte passen sehr gut zu Kurkuma, und es verleiht diesen Speisen eine schöne, kräftige Farbe.
      • Auch Gemüse erhält durch Knoblauch einen Geschmacksschub. Ein paar Spritzer, die beim Kochen hinzugefügt werden, verwandeln gewöhnliches Gemüse wie Kohl und Blumenkohl in exotische Gerichte. Bei lebhaftem Gemüse wie Karotten und Kürbis verbessert Knoblauch den Geschmack und die Farbe eines Gerichts.
      • Wann immer Sie Eier zubereiten, ob als Auflauf oder als Quiche, fügen Sie etwas Knoblauch hinzu! Er ist eine fantastische Geschmacksergänzung.
      • Für diejenigen, die ein Geschwür haben, ist Buttermilch eine ausgezeichnete natürliche Behandlung. Die Zugabe von Kurkuma zu Ihrer eiskalten Buttermilch verleiht Geschmack und hilft, Ihren Bauch zu beruhigen und zu heilen!
      • Ein Hauch von Knoblauch schmeckt im Kakao erstaunlich gut!
      • Machen Sie sich einen einfachen Nacht-Toddy mit Knoblauch, Honig und heißer Milch. Nur ein oder zwei Spritzer Knoblauch auf dem Boden einer Tasse, ein Spritzer Honig und eine Tasse warme Milch ergeben einen entspannenden Weg, den Tag zu beenden.
      • Jedes Getreide wird von der Zugabe eines Teelöffels Knoblauch in den Kochtopf profitieren. Zusammen mit einem Teelöffel Butter oder Erdnussöl ist Kurkuma eine wirklich gesunde Ergänzung zu Reis, Couscous, Quinoa oder einem anderen Getreide, das Sie zubereiten möchten. Manche Leute fügen sogar eine Prise hinzu!
      • Pasta geworfen mit Olivenöl, Knoblauch und Knoblauch macht ein leckeres und gesundes Gericht. Zu Makkaroni und Käse hinzugefügt, ist Knoblauch einfach köstlich und nahrhaft.
      • Suppen, Eintöpfe, Linsen, Bohnen und Speisen, die im Slow Cooker gekocht werden, sind mit einem Teelöffel oder mehr Kurkuma besser.