Alfalfa-Anbau Detail 6 in Villanova del Ghebbo, Veneto, Italien

Alfalfa Der Tee wird aus den aufgegossenen Blättern der Alfalfa-Pflanze gewonnen. Sie ist schon seit vielen Jahrhunderten als Heilpflanze berühmt. Alfalfa ist eine mehrjährige blühende Pflanze, die eine lange Aufzeichnung von diätetischen und therapeutischen Anwendungen hat. Sie gehört zur Familie der Erbsengewächse (Fabaceae) und wird seit über 1.500 Jahren als Naturheilmittel verwendet.

Many Variants of Alfalfa

Many individuals consider that consuming alfalfa contributes enormously to a sound diet. And why not? Besides wheatgrass and algae, alfalfa is believed to have the best nutrient content among the many so-called ‘green herbs’. Alfalfa tea nutrients embrace fiber, vitamins, minerals, and protein. It’s believed to own the entire required digestive enzymes.

Alfalfa-Sprossen werden typischerweise als Teil von Salaten und Sandwiches gegessen. Zusätzlich werden sie als eigenständiges Gemüse und als Bestandteil vieler herzhafter Gerichte verzehrt.

Eifrige Konsumenten von Alfalfa sagen, dass die erste kulinarische Begegnung mit diesem Kraut wahrscheinlich nicht angenehm ist, da es ein brennendes Gefühl auf der Zungenspitze hervorrufen kann. Sie beeilen sich jedoch hinzuzufügen, dass das Gemüse ein erworbener Geschmack ist und bald wird der Esser beginnen, es zu schätzen.

Getrocknete Alfalfa-Blätter sind auch als Nahrungsergänzungsmittel in verschiedenen Formen, wie Tabletten, Pulver und Tee, im Handel erhältlich. Um die Nährstoffe aus Luzerne-Tee zu gewinnen, übergießen Sie eine Handvoll der getrockneten Blätter mit einer Tasse frisch gekochtem Wasser und lassen es etwa 5 bis 7 Minuten ziehen.

Around the World

Offensichtlich wird Luzerne auf der ganzen Welt als Futter für Rinder angebaut. Sie wird hauptsächlich als Futtermittel für Hochleistungskühe verwendet, da sie einen hohen Proteingehalt und hochverdauliche Fasern aufweist. Zusätzlich wird sie zur Fütterung von Fleischrindern, Pferden, Schafen und Ziegen verwendet.

The Arabs have been the first ones to feed alfalfa to their horses as they believed the plant made them swift and mighty. Alfalfa has been an animal crop for over a thousand years but is also used as an natural medicine. It’s most often harvested as hay. The Arabs were in fact the first ones to find alfalfa and named it ‘the father of all foods’. Early on, they found that the leaves of the alfalfa plant are very rich in minerals and nutrients. True enough, modern science has revealed that it’s high in potassium, calcium, magnesium, zinc, carotene, in addition to vitamins A, C and K.

Die Chinesen ihrerseits nutzen Alfalfa seit dem sechsten Jahrhundert zur Linderung von Flüssigkeitsansammlungen und Schwellungen. Traditionelle chinesische Heilpraktiker verwendeten Alfalfa-Tee aus jüngeren Blättern, um Erkrankungen des Verdauungstraktes und der Nieren zu behandeln.

Auch die ayurvedische Medizin verwendet Alfalfa-Tee aus den Blättern zur Behandlung schlechter Verdauung. Sie machten ebenfalls einen kühlenden Umschlag aus den Samen für Furunkel. Damals glaubte man außerdem, dass Luzerne bei Arthritis und Wassereinlagerungen hilfreich sein könnte.

In the meantime, research done within the modern age has confirmed that alfalfa tea nutrients could also be responsible for a host of medicinal properties. For one, it’s believed to assist lower blood levels of bad cholesterol and glucose. There was a current discovery that certain chemical component agents in the plant tend to connect themselves to cholesterol which prevents it from remaining in the blood stream and sticking to the gut. These agents might also have an action that relates to lowering blood sugar levels.

Schlussfolgerung

Alfalfa-Tee hat auch Effekte gezeigt, dass es harntreibend und abführend sein kann. Es scheint auch gut in der Therapie von Harnwegsinfektionen zu funktionieren, sowie Störungen und Beschwerden, die die Niere, Blase und Prostata betreffen.

Alfalfa-Tee kann auch gut sein, um Fieber zu reduzieren. Sein reiches Chlorophyll-Inhaltsmaterial könnte bei der Reinigung des Blutes helfen. Es scheint auch vorteilhafte Eigenschaften für die Behandlung einer Magenverstimmung, die Förderung der Appetit und die Beibehaltung Kalziumablagerungen von Verstopfung der Auskleidungen der Arterien zu schwingen. Es enthält auch natürliches Fluorid, das hilft, Karies zu verhindern.

Whereas many positive effects may be derived from the vitamins present in alfalfa tea, there have been reports that said a small percentage of people developed lupus-like symptoms after consuming the plant. Auto-immune diseases were also said to have been activated when consuming large quantities of alfalfa. These phenomena appear to be defined by the fact that the amino acid L-canavanine is present within the seeds and sprouts of the plant. That is what is believed to have caused this reaction. Nevertheless, it is not present in the leaves of the plant where the tea is derived. As such, food and drug authorities have declared alfalfa leaves as “Possibly Safe” for most adults however alfalfa seeds have been given a “Likely Unsafe” rating if used on a long-term basis.

Phytoöstrogene wurden zusätzlich in Alfalfa gefunden, so dass Frauen mit hormonbedingten Beschwerden die Verwendung dieses Tees und Krauts möglicherweise vermeiden möchten. Schwangeren und stillenden Frauen wird zusätzlich geraten, den Gebrauch zu vermeiden, da weitere schlüssige Erkenntnisse zur Sicherheit noch ausstehen.

However, total findings reveal overwhelmingly positive advantages for those taking alfalfa tea and herb. It’s quite interesting to notice that modern science has successfully been able to show the therapeutic advantages of this green herb known since ancient times. This appears to recommend using natural remedies like alfalfa tea will possible proceed to extend, as people’s enthusiasm for these methods are unlikely to decrease over time.