Neem Ayurveda-Öl mit Mörser und Stößel

Neem Öl ist ein Pflanzenöl aus dem immergrünen Azadirachta indica, (Neem-Baum). Es enthält einen starken Mischgeruch von Knoblauch und Erdnussbutter. Es ändert seine Farbe von goldgelb, gelbbraun, rotbraun, dunkelbraun, grünbraun, grün-braun bis zu leuchtendem Rot. Bei Raumtemperatur bleibt es flüssig. Die Aussetzung an kalte Temperaturen (unter fünfundfünfzig Grad) bewirkt eine Trennung, dicke Konsistenz und Verfestigung. Als Flüssigkeit zieht es schnell in die Haut ein, ohne sich fettig anzufühlen.

Neem-Öl

Neem kann in hausgemachten und kommerziellen Produkten für Haustiere und Menschen verwendet werden: Seifen, Lotionen, Cremes, Sprays und Shampoos. In Europa und den USA erfreut sich Neem zunehmender Beliebtheit. Neem-Rinde, Blätter, Früchte, Samen und Öle haben alle medizinische Eigenschaften.

Der Neem-Baum wächst bis zu sechsundsechzig Fuß hoch mit weit ausladenden Ästen, weißen duftenden Blüten und Früchten, die im Aussehen den Oliven ähneln. Er gedeiht in subtropischen oder tropischen Gebieten. Er ist in Indien, Nepal, Pakistan, Bangladesch und Sri Lanka beheimatet.

Methoden zur Ölförderung

Neemöl wird durch Kaltpressung der Samen, mechanische Pressung, Dampfdruck oder durch chemische Lösungsmittel gewonnen. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass bei der Extraktion mehr als einmal die exakt gleiche Kombination von Kompneneten erzeugt wird. Der Ölgehalt in den Neemsamen ist höher als in den Blättern.

Kaltpressen

Diese Öle behalten ihren Geschmack, ihr Aroma und ihren Nährwert.

Chemische Lösungsmittel

Ein Petroleum/Alkohol-Lösungsmittel wird nach dem Trocknen mit Samen gemischt. Lösungsmittel helfen nur, das Öl bis zu einem gewissen Anteil aus dem Kern zu extrahieren. Außerdem können Neemsamen vorgepresst werden. Mit dieser Methode ist eine maximale Ölextraktion gewährleistet.

Mechanisches Pressen

Getrocknete Neemsamen werden einer mechanischen Pressmaschine zugeführt. Das Öl wird in einer Trommel gesammelt, wobei unerwünschte Partikel herausgefiltert werden. Dieses Öl ist heller in Farbe und Geruch im Vergleich zu anderen Extraktionsverfahren.

Dampf und Hochdruck

Neemsamen werden in einen Dampfkessel geleitet, wodurch die Samen aufquellen. Das Auspressen des Öls wird einfacher. Das Öl wird durch Kessel- und Dampfdruck in die Samen gedrückt, ohne dass diese gepresst werden. Unerwünschte Partikel werden herausgefiltert. Diese Methode ist nicht wie andere, denn Hitze verschlechtert Geschmack, Nährwert, Farbe und kann Giftstoffe freisetzen.

Neem-Warnhinweise

      • Vermeiden Sie, wenn Sie schwanger sind oder versuchen, schwanger zu werden.
      • Halten Sie sich von Kindern, Alten und Schwachen fern.
      • Vermeiden Sie die Anwendung bei bereits bestehenden Beschwerden. Wenden Sie sich an Ihren medizinischen Betreuer.
      • Kann bei erhöhten Konzentrationen Hautempfindlichkeiten hervorrufen. Testen Sie die auf Neem basierende Lösung auf einer kleinen Hautfläche, bevor Sie sie auf einer größeren Fläche anwenden.
      • Neem-Öl ist mächtig! Es kann die Haut und die Kopfhaut reizen. Es sollte immer mit Trägeröl, Seife, Lotion, Shampoo oder Puffersubstanz verdünnt werden, um das Risiko einer Verschlimmerung zu minimieren.

Vorteile und hausgemachte Heilmittel

Antiviral

Hemmung der Entwicklung von Viren.

Hausgemachtes Heilmittel
Neem-Tee ist ein Kräutertee, der aus gemahlenen Blättern, Blüten oder der Rinde des Azadirachta indica-Baums hergestellt wird. Hilft bei Erkältungen, Husten, Allergien und anderen Erkrankungen der oberen Atemwege. Entgiftet den Körper. Ein Gesamtverhältnis von drei bis fünf vollständigen Blättern pro Tasse warmen Wassers wird oft bevorzugt. Mit kochendem Wasser fünf bis fünfzehn Minuten lang ziehen lassen.

Anti-Aging

Ein hoher Gehalt an Fettsäuren und Vitamin E stellt die Hautzellen wieder her und verjüngt sie. Erhöht die Hautelastizität. Extrahiert Hautunreinheiten. Verengt die Hautporen. Ausgeglichener Hautton. Vorbeugung und Heilung von Aknenarben. Ein hoher Anteil an Antioxidantien schützt die Haut vor schädlichen freien Radikalen. Reduziert das Auftreten von feinen Linien, Falten, Erschlaffung, Verfärbungen und ungleichmäßigem Hautton. Peeling abgestorbener Hautzellen. Befeuchten die Haut. Beruhigt trockene, juckende Haut. Stellen Sie die natürliche, jugendliche Ausstrahlung der Haut wieder her.

Hautpflege-Tipp #1
Peelen Sie abgestorbene Hautzellen mit einem sanften Neem-Körperpeeling ab.

Hautpflege-Tipp #2
Mit sanfter Neem-Seife reinigen.

Hautpflege-Tipp #3
Befeuchten. Tragen Sie vor dem Schlafengehen eine sanfte Neem-Creme auf.

Anti-Pilz

Die Entwicklung von Pilzen hemmen. Gedunin und Nimbibol sind starke Anti-Pilz-Wirkstoffe. Bekämpfen Fußpilz, Ringelflechte und Nagelpilz. Eine Neem-Creme kann künftige Infektionen verhindern.

Antibakteriell

Vernichtung von Bakterien, Mikroorganismen und Entwicklung von Mikroorganismen.

Entzündungshemmend

Verringerung von Schwellungen und Entzündungen.

Natürliches Insektenschutzmittel

Wehren Sie eine Reihe von Schädlingen ab: Kohlwurm, Mehlwanze, Heuschrecke, Käfer, Milben, Mücken, Pilzfliegen, Flöhe, Zecken, Ameisen, Stechmücken, Raupen und vieles mehr. Neemöl wird wegen seiner insektenabweisenden Eigenschaften im ökologischen Landbau verwendet.

Es ist nicht bekannt, dass es Säugetiere, Vögel, Regenwürmer, Schmetterlinge, Honigbienen oder Marienkäfer schädigt, wenn es nicht direkt in ihrem Lebensraum oder in ihren Mahlzeiten konzentriert ist. Neem Shampoo und Seife sind bei Hundehaltern beliebt. Sprays werden bei Pferden, Rindern und lebendem Vieh verwendet, um Insekten und Hautparasiten abzuwehren.

Hausgemachte Rezepte für Körper, Haut und Haare

Hausgemachte Seifenrezepte

Tipps zur Seifenherstellung: Neemöl vermischt sich gut mit erdigen Düften, Geranie, Zedernholz, Blumen, Sandelholz, Lavendel und Zitronengras. Lagern Sie das Öl an einem kühlen, dunklen Ort, fern von der Sonne.

1 Tasse Ziegenmilchseifenbasis (schmelzen & gießen); 1/4 Tasse Neemöl; 1/4 Tasse Wasser (falls erforderlich); 10 Tropfen Zitronella ätherisches Öl; 5 Tropfen Eukalyptus ätherisches Öl; 1 Esslöffel getrocknet, zerkleinert, Pennyroyal-Blätter.

Lernen Sie, wie man Seife mit dem Schmelz- und Gießverfahren herstellt. Mischen Sie alle Zutaten durch kräftiges Rühren. Gießen Sie die Mischung in vorbereitete Seifenformen oder Handformen in unterschiedlich große Stücke. Je nachdem, wie viel zusätzliches Öl Sie hinzufügen, dauert es in der Regel einige Stunden, bis sich die Seife gesetzt hat. Verwenden Sie sie nach dem Aushärten der Seife. Herzlichen Glückwunsch! Sie haben einfach eine hausgemachte Seife und ein natürliches Mückenschutzmittel hergestellt!

Hausgemachtes Shampoo-Rezept

Kombinieren Sie etwa zehn Prozent Neem-Öl mit komplementären Ölen: Avocado-, Oliven-, Kokosnuss-, Rizinus- und Sheabutter. Diese Ölkombination wäscht das Haar mit einem prickelnden Gefühl auf der Kopfhaut. Haare spülen . Sanft mit einem Handtuch trocknen. Das Haar und die Kopfhaut werden genährt und gepflegt. Befeuchten Sie das Haar, beruhigen Sie die trockene Kopfhaut, beseitigen Sie Schuppen und bekämpfen Sie lästige Ungeziefer wie Kopfläuse.