Natürliches Haarmittel für gesundes Haar bestehend aus etwas Kokosnussöl gut gemischt mit Olivenöl, Ghee und ätherischem Öl. Ganze Zutaten vorhanden auf der Oberfläche mit vorbereiteten Öl in einer Glasschale.

Ayurveda. Das traditionelle indische Gesundheitssystem glaubt an einen ganzheitlichen Ansatz für die Gesundheitspflege und die Haarpflege ist einer der sehr wichtigen Teile davon. Ayurveda ist der Ansicht, dass nur topische Anwendung und Vorsichtsmaßnahmen nicht genug sind, um es voller Leben, Kraft, Glanz, Farbe, Energie und gesundem Lebensstil lange zu erhalten. Diese Angelegenheit wird in fast jedem klassischen Text detailliert besprochen, was zeigt, dass unsere Rishis (Weisen) sich des Wertes dieser Disziplin bewusst waren. Das ayurvedische Ahara-Vihar (Ernährung und Lebensstil) Konzept sind zwei große Faktoren, die den ganzen Körper und auch die Gesundheit der Haare beeinflussen.

Konsequenzen

Unregelmäßige Ernährungsgewohnheiten, schlechte Ernährung, Krankheit und Mangel an bestimmten Vitaminen und Mineralien beeinflusst die Qualität der Haare und Probleme wie Schuppen, dünner werdendes Haar, vorzeitige Kahlheit, vorzeitiges Ergrauen, verderben die Haare dünner werden. Bei einem Individuum ist der Zustand der Haare die Manifestation der gesamten Konstitution seines physischen Zustandes. Wenn der Mensch nicht gesund ist, dann spiegelt sich der schlechte Gesundheitszustand in den Haaren wider. Die klassischen ayurvedischen Literaturen drängen auf eine allgemeine Regelung für die Haarpflege. Grundlegende Richtlinien, denen man im Leben für die Gesundheit der Haare folgen sollte, sind wie folgt:

Kopfhaut häufig massieren

Die topische Anwendung von medizinischem Haaröl verbessert die Versorgung der Kopfhaut mit Nährstoffen, was dazu beiträgt, dass Ihr Haar lang, glänzend, kraftvoll, leuchtend und dick bleibt. Die Kopfhaut- und Kopfmassage mit warmem Öl, besonders wenn sie mit Öl durchgeführt wird, das mit Keshya (haarfreundlichen) Kräutern versetzt ist, nährt die Kopfhaut und das Haar, lindert trockene Kopfhaut, verbessert die Durchblutung. Kokosnuss Öl oder Sesamkorn Öl, infundiert mit Kräutern wie Amalaki (Emblica officinalis), Brahmi (Bacopa monnieri), Bhringaraj (Eclipta alba) oder Japa (Hibiskus), hilft, die Farbe und den Glanz der Haare zu erhalten. Ayurvedische Kräuter-Haaröle enthalten eine Mischung aus haarfreundlichen Kräutern. Wenn Sie können massieren ein paar Mal pro Woche eher pro Tag (1-2 Stunden vor Wanne ) für die Ernährung. Wenden Sie Narikela (Kokosnuss) Öl oder Sarshapi (Senf) Öl (je nach Verfügbarkeit und Eignung) mindestens dreimal in der Woche an. Verwendung von klassischen ayurvedischen medizinischen Ölen wie: Bhringraja Öl, Neelibhringadi Öl, Mahabhringraja Öl und Brahmi-Amla Öl hilft, Beschwerden an Haar und Kopfhaut zu kontrollieren.

Regelmäßige Reinigung von Haar und Kopfhaut

Halten Sie Ihr Haar und Ihre Kopfhaut immer sauber, um verstopfte Haarfollikel und Juckreiz der Kopfhaut zu vermeiden. Reinigen Sie mit einem sanften Kräutershampoo oder Babyseife oder einem weichen, selbstgemachten Shampoo auf Kräuterbasis. Übermäßiges Shampoonieren, insbesondere mit einem scharfen Shampoo, kann zu einer Austrocknung der Kopfhaut führen und auch das Haar schädigen. Verwenden Sie frisches oder lauwarmes Wasser zum Waschen der Haare und anschließend eine natürliche Spülung. Lassen Sie das Haar natürlich trocknen, anstatt es zu föhnen. Schneiden Sie das Haar regelmäßig, um Spliss und natürliche Abnutzung zu vermeiden. Regelmäßiges Reinigen und Bürsten der Haare ist sehr wichtig. Wenn die Haare gebürstet werden, werden die ölproduzierenden Drüsen in der Kopfhaut stimuliert. Dieses reine Öl macht das Haar glänzend und gesund. Um den Haaren zusätzlichen Glanz zu verleihen, spülen Sie die Haare nach dem Waschen mit dem Saft einer Zitrone, der in einer Tasse mit warmem Wasser gemischt wurde.

Ernährungsgewohnheiten regulieren

Unregelmäßige oder ungesunde Essgewohnheiten beeinflussen die Gesamtleistung der meisten unserer Systeme. Gesundes Essen ist für eine effektive Verdauung und Aufnahme ebenso wichtig wie die vollwertige Ernährung selbst. Die Nahrung sollte ganz und frisch sein und liebevoll zubereitet werden. Ayurveda befürwortet, dass jeder sein Essen in einer gut belüfteten, ruhigen Ecke zu sich nehmen sollte und in der Zeit, in der er sein Essen zu sich nimmt, keine andere Tätigkeit ausüben sollte, wie z.B. die Lieblingssendung im Fernsehen zu schauen oder über irgendeine geschäftliche Angelegenheit zu sprechen und zu reden. Essen Sie mit dem Fokus auf das Essen, in einer ruhigen und gelassenen Geisteshaltung, und man sollte das Essen vor dem Schlucken richtig kauen. Für eine fantastische Verdauung sollte ein gesunder Mensch nicht viel Wasser während der Mahlzeiten trinken, ein paar Schlucke Wasser zwischen den Mahlzeiten sind in Ordnung, ansonsten ist die angemessene Zeit zum Trinken eine halbe Stunde nach den Mahlzeiten. Man sollte lauwarmes Wasser trinken, wenn man fettige, würzige und nicht vegetarische Speisen zu sich nimmt. Das Abendessen sollte leicht bleiben. All diese Einschränkungen sind wichtig, wenn Sie Ihren Körper frei von Ama (Giftstoffen) halten möchten. Toxine, die sich im Körper ansammeln, behindern die Nährstoffe, die die Zellen des Körpers erreichen. Es werden auch die Nahrungsmittel und schlechten Gewohnheiten besprochen, die man eliminieren muss. Sie sind wie folgt: Übermäßiger Konsum von Tee, Alkohol, Kaffee, Fleisch und Rauchen sollte vermieden werden. Der Verzehr von zu viel gebratenen, öligen, fettigen, würzigen, sauren und säurehaltigen Speisen ist immer gefährlich. Chemische oder synthetische Medikamente sollten vermieden werden. Niedrige Blutzirkulation, Anämie, allgemeine Schwäche nach Unordnung, Stress, Angst und mentaler Anspannung sollten durch Verbesserung der Ernährungsgewohnheiten und regelmäßig behandelt werden. Krankheiten wie Typhus, Gelbsucht und hormonelles Ungleichgewicht verursachen übermäßigen Haarausfall und verschlimmern das Auftreten von Schuppen.

Besonders nach dem vierzigsten Lebensjahr ist es notwendig, sich einer regelmäßigen inneren Reinigung zu unterziehen, um Ama (Giftstoffe) auszuspülen. Triphala (Mischung aus gleicher Menge der Früchte von Amalaki - Emblica officinalis, Vibhitaka - Terminalia belerica und Harad - Terminalia chebula) ist ein sehr beliebtes, sanftes, nicht gewohnheitsbildendes Reinigungsmittel, das regelmäßig zur Regulierung des Verdauungstraktes eingenommen werden kann.

Nährstoffreiche Ernährung

Die ayurvedische Vorstellung vom Lebensstil ist der Ansicht, dass gesunde und nahrhafte Nahrung den Haarkörper fördert, daher ist eine ausgewogene Auswahl an Nährstoffen erforderlich, um vorzeitige Kahlheit und frühes Ergrauen zu verhindern.

Die Liste der nützlichen Lebensmittel für die Haare umfasst weiße Sesamsamen, frische Kokosnuss, grünes Gemüse, ganze Körner, Datteln und Rosinen, Dadhi (Quark), gekeimte Kombinationen von Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen und gesunde Fette wie Ghee oder Öl. Das ayurvedische Medizinsystem rät, Lebensmittel mit Gewürzen und aromatischen Kräutern zu kochen, da sie die Verdauung fördern und unsere Körperzellen entgiften. Ayurveda empfiehlt für die regelmäßige Einnahme von Haridra (Kurkuma), Maricha (Schwarzer Pfeffer), Methi (Bockshornklee), Dhania (Koriander) und Jeera (Kreuzkümmel) sind sowohl geschmacksgebend als auch Agni (Verdauungsfeuer) verbessernd. Kräuter wie Amalaki (Emblica officinalis), Haritaki (Terminalia chebula), Hingu (Asafötida), Bhringraja (Eclipta alba) und saisonale Früchte, insbesondere Zitrusfrüchte, helfen bei allen Altersgruppen und allen Dosha-Typen, die Verdauung und Immunität zu verbessern.

Ausreichend schlafen

Nach ayurvedischen Konzepten: Schlaf ist für das Wohlbefinden des menschlichen Körpers genauso wichtig wie nahrhafte Nahrung. Ein falscher oder unregelmäßiger Schlafrhythmus bringt unsere Uhr durcheinander. Schlaf ist die Phase, in der unser Körper Gewebe repariert und Systeme reorganisiert. Man sollte sich vor 22 Uhr ins Bett zurückziehen und das Abendessen zwei Stunden vor dem Schlaf beenden. Ein leichtes Abendessen mit wenig Gewürzen, gefolgt von einem Glas Milch (eine Stunde), führt immer zu einer guten Schlafqualität. Ein Mangel an ausreichendem Schlaf kann zu einer schlechten Gesundheit der Haare führen.

Stressbewältigung

Jeder ist einem hohen Maß an psychologischem und emotionalem Stress ausgesetzt, der durch den harten Wettbewerb im täglichen Leben der modernen Zeit entsteht. Regelmäßig in einem solchen Stresszustand zu leben, kann zu übermäßigem Haarausfall, vorzeitigem Ergrauen, trockenem, stumpfem und leblosem Aussehen der Haare führen. Kräutertee angereichert mit einem oder mehreren von Brahmi (Bacopa monnieri), Mandookparni (Centella asiatica), Ashwagandha (Withania somnifera) und Jatamansi (Nardostachys jatamansi) unterstützt die natürliche Fähigkeit, mit Stress umzugehen. Nehmen Sie sich immer Zeit zum Ausruhen und Entspannen und praktizieren Sie entspannende Yoga-Methoden und Meditation, um Stress in Schach zu halten. Das Massieren der Kopfhaut mit medizinisch wirksamen Kräuterölen hat sich als wertvoll für die mentale Entspannung erwiesen und hilft auch, Stimmungsschwankungen zu kontrollieren.

Ayurvedisches Haarwaschmittel

Mischen Sie zusammen grob gemahlen Amalaki (Embilica officinalis) - 50 Gramm, Shikakai (Acacia concinna) - 30 Gramm und Arishtaka (Sapindus trifoliatus) - 20 Gramm und Wasser - 1,5 Ltr. Machen Sie eine Abkochung, indem Sie den Inhalt kochen, so dass das Wasser auf 1 Ltr. reduziert wird. Und halten Sie nach dem Fälschen es für das Waschen der Haare, aber die Verwendung von Öl ist immer ratsam, bevor es. Dies sollte frisch gemacht werden. Die Menge der Inhaltsstoffe in dieser Rezeptur dient nur als Anhaltspunkt; die Mengen sollten entsprechend dem eigenen Tagesbedarf angepasst werden. Die Verwendung von frisch hergestellter Haarwaschlösung ist immer sinnvoll.

Dieser Artikel in Stichworten

      • Die Form oder der Zustand der eigenen Haare ist ein Spiegelbild der inneren Gesundheit.
      • Eine gute Schlafqualität baut Stress ab, der zu den Ursachen für eine schlechte Haargesundheit gehört.
      • Das Befolgen gesunder Ernährungsgewohnheiten ist offensichtlich vorteilhaft für die Gesundheit der Haare.
      • Eine proteinreiche Ernährung verbessert den Zustand der Haare, kontrolliert den übermäßigen Haarausfall.
      • Crash-Diäten, hormonelles Ungleichgewicht, Anämie und verminderte Durchblutung verursachen Haarausfall.
      • Regelmäßige Milcheinnahme, Sesamsamen, Mandeln und Trockenfrüchte helfen, lebendiges Haar zu schaffen.
      • Die Anwendung von Sesamöl oder Kokosnussöl oder Senföl ist offensichtlich großartig für gesundes Haar.
      • Regelmäßiges Shampoonieren mit unverdünnten Shampoos sollte vermieden werden, da es das Haar schädigt.
      • Haaröle, die mit Keshya (haarfreundlichen) Kräutern angereichert sind, sind immer vorteilhaft für das Haar.
      • Die regelmäßige Pflege der Kopfhauthygiene ist von größter Bedeutung, um Haarstörungen einzudämmen.
      • Das Bürsten von natürlich getrocknetem Haar regt die Durchblutung der Kopfhaut und der Haarfollikel an.
      • Die Reinigung mit hartem Wasser sollte vermieden werden, da es das Haar trocken, rau, stumpf und unübersichtlich macht.
      • Verdünnen Sie Shampoo immer mit der 100-fachen Menge an Mineral- oder Weichwasser.