Zutaten für hausgemachte Haut- und Haarpflege in Schalen Draufsicht. Hennapulver, trockene Kamille, Kurkuma, kosmetische Tonerde und Öl. Ayurvedische Hautpflegeprodukte.

Allergien werden im Allgemeinen als Überempfindlichkeit gegenüber einem Fremdkörper oder einem anderen beschrieben. Verschiedene Individuen haben verschiedene Arten von Toleranzen für überseeische Körper. Wenn sich manche Menschen nicht mit bestimmten Elementen in ihrer Umgebung arrangieren können, leiden sie möglicherweise unter bestimmten Hautkrankheiten, die allgemein als Hautallergien bezeichnet werden.

Allergie?

Es gibt ein sicheres Mittel, um festzustellen, ob Ihr Hautzustand eine Allergie ist oder nicht. Für diejenigen, die ein Hautproblem wegen einer Ursache haben, die niemand sonst betroffen hat, dann ist es eine allergische Reaktion. Zum Beispiel könnten mehrere Menschen dem Staub ausgesetzt sein. Aber wenn es Sie in einer starken Weise betrifft, dann sind Sie allergisch auf Staub.

Hautallergien können sich in Form von Juckreiz, trockener und schuppiger Haut, Eruptionen, Ausschlägen, Furunkeln usw. äußern. Es gibt drei Haupttypen von Problemen, die mit Hautallergien verbunden sind. Diese Typen sind wie folgt:

      • Dermatitis - Dies ist die Hautallergie, die durch den Kontakt mit einigen Substanzen verursacht wird. Sie zeigt sich als eine Entzündung.
      • Nesselsucht - Nesselsucht ist eine Flüssigkeitsansammlung in der Haut, die sich als Schwellung zeigt. Dies ist ein vorübergehender Zustand und heilt mit Behandlung ab. Nesselsucht wird auch Urtikaria genannt.
      • Stachelige Hitze - Dies ist ein roter Ausschlag, der auf dem Körper auftritt. Stachelige Hitze wird in der Regel durch übermäßiges Schwitzen aufgrund von heißem und feuchtem Klima verursacht.

Alle Hautprobleme sind Vata-Dosha-Beschwerden. Vata Dosha kontrolliert den Luftteil des menschlichen Körpers. Daher gibt es Hautreaktionen, sobald das Vata-Dosha verunreinigt ist. Bei verschiedenen Menschen gibt es verschiedene Stufen des Vata-Dosha. Bei manchen Menschen könnte das Vata schwach sein und leicht durch äußere Faktoren beeinträchtigt werden. Solche Leute sind anfälliger für Hautallergien als andere.

Ayurveda-Behandlungen

In diesem Ratgeber sehen wir, wie man verschiedene Hautallergien aus ayurvedischer Sicht behandeln kann. Nützliche Kräuter bei der Behandlung von Hautallergien:

Cassia (Cassia fistula)

Cassia kann effektiv bei der Behandlung vieler Reizungen auf der Haut verwendet werden, die durch Allergien verursacht werden. Eine Paste aus Cassia-Blättern kann auf die Haut aufgetragen werden bei Entzündungen der Füße und Hände, die durch intensive Kälte verursacht werden, sowie bei Schwellungen, die durch Flüssigkeitsansammlungen unter der Haut verursacht werden, wie bei Nesselsucht.

Henna (Lawsonia inermis)

Henna ist ein hervorragendes Mittel bei vielen Hautallergien. Es kann bei Nesselsucht, Schwellungen, Furunkeln und anderen Arten von Entzündungen eingesetzt werden. Das Auftragen von Henna auf die Haut kühlt die Haut und beseitigt das Symptom dieser Allergie.

Heiliges Basilikum (Ocimum sanctum)

Das heilige Basilikum wird in der indischen Tradition als Tulsi verehrt. Es ist ein fast mütterlicher Status für die Hindus. Diese Pflanze wird für ihre medizinischen Eigenschaften verehrt. Neben anderen Vorteilen kann Tulsi zur Heilung von Hautproblemen verwendet werden. Bei Juckreiz und Hautausschlägen wird der Saft der Tulsi-Blätter auf die Haut aufgetragen. Dies ist eine wirklich schnelle Behandlung für allergische Hautprobleme.

Madhuca (Madhuca indica)

Madhuca wird als Heilmittel bei juckenden Hautproblemen verwendet. Die Blätter werden zu einer Paste verarbeitet und bei Hautinfektionen aufgrund von Allergien auf die Haut aufgetragen.

Rauwolfia (Rauwolfia serpentina)

Rauwolfia wird im Ayurveda als Sarpagandha bezeichnet. Es ist ein wirklich gutes Mittel für Hautprobleme. Im Falle von Nesselsucht wird der Saft seiner Blätter auf die geschwollenen Stellen aufgetragen, um den Juckreiz zu verringern. Die Linderung tritt praktisch sofort ein.

Sandelholz (Santalum alba)

Sandelholz ist ein Standardmittel für alle Arten von Juckreiz Probleme auf der Haut. Es wird zu einer Paste verarbeitet und auf die Haut aufgetragen. Es glättet die Haut und schützt sie vor Allergien. Juckreiz wird durch die Anwendung von Sandelholzpaste auf der Haut sofort beseitigt. Dauerhafte Linderung kann erreicht werden, indem die Paste eine halbe Stunde lang auf der Haut verstrichen bleibt, bevor sie abgewaschen wird. Sandelholzöl wird auch bei der Behandlung von Krankheiten wie Erysipel (eine eruptive allergische Hauterkrankung) und Prurigo (ein juckender Hautausschlag) eingesetzt.

Diätetische Richtlinien

Sie müssen viel Wasser zu sich nehmen, um alle Arten von Hautallergien zu vermeiden. Dazu gehören frisches Obst und Gemüse, die einen hohen Wassergehalt haben. Nehmen Sie im Sommer kühlende Getränke wie Zitronensäfte und Brausepulver zu sich.

Nehmen Sie keine sauren Lebensmittel zu sich, wenn Sie häufig Probleme mit Hautallergien haben. Dies kann das Vata-Dosha weiter verschlechtern.

Rechtsbehelfe zu Hause

      • Betrachten Sie 30 Milliliter des Saftes der Blätter des Holzapfels (Feronia limonida) und kombinieren Sie ein wenig Kümmelpulver darin. Nehmen Sie dies zweimal täglich ein. Dies ist ein wirklich gutes Mittel gegen Urtikaria oder Nesselsucht.
      • Extrahieren Sie den Saft dieser Jambula (indische Pflaume) und kombinieren Sie etwas Pop darin. Wenden Sie dies im Falle von stacheliger Hitze an.
      • Trinken Sie in warmen Jahreszeiten zweimal täglich ein Glas Zitronensaft. Dies ergänzt den Vitamin-C-Gehalt des Körpers, der durch das Schwitzen verloren geht, und verhindert den Ausbruch von Hitzestau.
      • Auch das mehrmalige Mampfen von Zuckerrohr in der heißen Jahreszeit ist ein sehr gutes Mittel, um stachelige Hitze zu verhindern.
      • Wenn die Stelle auf der Haut extrem juckt, dann zerdrücken Sie eine Papaya und verteilen Sie die Paste der Papaya darauf. Dies wird den Juckreiz reduzieren und die Haut gesünder machen.